Da Bauzentrum Poing mit allen Musterhäusern auf einen Blick

Zukunftsfähig bauen und wohnen

18. November 2019

Informationswochenende im Bauzentrum Poing

  • Kostenlose Beratungen: „Bauen“ und „Wohnen und Gestalten / Einrichtungsberatung“
  • Vortrag: Modernes Mehrgenerationen-Wohnen in multifunktionalen Häusern
  • Geführte Tour: Mehrgenerationenhaus

Wie können junge Familien das Eigenheim so planen, dass auch die Eltern und / oder Großeltern mit einziehen könnten, ein Gewerbe Zuhause ausgeübt werden kann, und das Wohnen im Alter barrierefrei möglich ist? Das Mehrgenerationenkonzept bietet dazu zukunftsfähige Lösungen. Wie Bauherren mit bedarfsorientierten Bau- und Wohnkonzepten Geld sparen können, zeigt das Bauzentrum Poing am 23. und 24. November. Das Angebot umfasst individuelle Beratung, Fachinformationen und Praxisbeispiele.

Kostenlose Einzelberatungen am 23. November

Am Samstag, 23. November, geht es bei den Beratungen von 11 bis 17 Uhr um die Themen „Bauen“ sowie „Wohnen und Gestalten / Einrichtungsberatung“. In der Bauberatung beantwortet der unabhängige Energieexperte Alexander Schaaf Fragen rund um Energieeffizienz, Heizung, Solar, Haustechnik, Bauphysik (u.a. Schimmel), Baukörper, Dämmungen, Ziegelbauweise, Holzständerbauweise.

Bei der Einrichtungsexpertin Doris Thomalla bekommen Interessierte praktische Ideen und Anregungen für ihre individuelle Wohnraumgestaltung. Im Vordergrund stehen Fragen zur Grundrissgestaltung oder Optimierung.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.bauzentrum-poing.de/beratung/einzelberatung

Vortrag am 24. November: Modernes Mehrgenerationen-Wohnen in multifunktionalen Häusern

Am Sonntag, 24. November, findet von 11:00 bis 12:30 Uhr der Fachvortrag zum Thema „Modernes Mehrgenerationen-Wohnen in multifunktionalen Häusern“ statt. Die Innenarchitektin Ruth Wolf zeigt dabei Lösungen für diverse Wohnbedürfnisse, von flexibler Hausnutzung bis zum altersgerechten Wohnen mit mehreren Generationen. So ist nicht nur Bau und Finanzierung günstiger für alle, auch der Wert der Immobilie bleibt erhalten. Dafür ist eine ausführliche individuelle Planung notwendig, die die persönlichen Bedürfnisse der Bewohner über die Nutzungs-Jahrzehnte berücksichtigt. Ruth Wolf stellt anhand von Planungsbeispielen die Vielfalt der Lösungsmöglichkeiten vor.

Geführte Tour am 24. November: Mehrgenerationenhaus

Die Erkenntnisse aus dem Vortrag werden im Rahmen der geführten Tour von 12:30 bis 14:00 Uhr veranschaulicht. Ob integrierte Einliegerwohnung, Umbau im Rahmen eines Einfamilienhauses oder ein speziell konzipiertes Mehrgenerationenhaus: Im Bauzentrum Poing gibt es konkrete Beispiele zu diversen Wohnsituationen. Ruth Wolf zeigt, wie das Mehrgenerationenwohnen in der Praxis funktionieren kann.

In der anschließenden Fragestunde von 14:30 bis 16:00 Uhr können Interessierte die Themen „Modernes Mehrgenerationen-Wohnen” sowie „Mehrgenerationenhaus“ nochmals vertiefen. Dieses Angebot findet im Technologiepavillon (Konferenzraum 1) statt.

Die Teilnahme an den Touren ist ohne Voranmeldung möglich und kostenlos. Der Eintritt in die Musterhausausstellung ist kostenpflichtig.

Weitere Informationen:

Anmeldung zum Newsletter des Bauzentrum Poing

Möchten Sie regelmäßig über die aktuellen Trends, Themen und Termine des Bauzentrums Poing informiert werden? Der Newsletter ist kostenfrei.

Foto zum Download

Presseinformation zum Download

Ihre Ansprechpartnerin

Ivanka Stefanova-Achter
Ivanka Stefanova-Achter
Senior Exhibition Manager
Messegelände, 81823 München
+49 89 949-9720321
Vorträge
Halbjahresprogramm Download

An 16 Wochenenden im Jahr finden samstags und sonntags unsere Veranstaltungen statt.

Download Halbjahresprogramm
Touren zum Thema Mehrgenerationenhaus
Touren
Pfad der innovativen Ideen – geführte Touren

Die Themen Smart Building, Energieeffizienz, Sicherheit und Mehrgenerationenhaus können im Pfad der innovativen Ideen vertieft werden.

Pfad der innovativen Ideen
Musterhäuser
Rundgang über das Bauzentrum Poing

Der interaktive Geländeplan und virtuelle Touren mit 360⁰-Panorama machen die Vorbereitung auf den Besuch in Poing zum – informativen - Vergnügen.

Geländeplan